Als Dehnungsausgleich oder zur Trennung von unterschiedlichen Werkstoffen an den Bodenübergängen, können Messing- oder Aluminiumtrennschienen eingearbeitet werden. (Bild 4)

Das Schleifen:
Die Bodenflächen werden mit einer Fußbodenschleifmaschine geschliffen. Ein großer rotierender Teller nimmt die Schleifkörper auf. Die Schleifmittel bestehen entweder aus einem korrund oder keramisch gebundene Diamantpads wobei die Wahl abhängig von der Beschaffenheit und dem Zustand des Bodens ist. Wasser dient als Kühlung und zur Bindung des entstehenden Steinstaubes der durchaus auch große Mengen an Schleifschlamm beim Grobschliff entstehen lässt.

Geeignete Abdeckmaßnahmen zum Schutz an angrenzende Bauteile durch Wasser- und Zementspritzer sind sinnvoll und verhindern aufwendige Reinigungsarbeiten. Nach dem Grobschliff erfolgt die Durchsicht nach eventuell verbleibenden Schadstellen die jetzt noch durchgeführt werden können.

Jeder Boden weist in der Oberfläche Luftporen und kleinere Gesteinsausbrüche auf, die durch spachteln der gesamten Fläche geschlossen werden.

 
 

zurück

weiter

 

Arno Cancian; Hermannstr. 12; 41747 Viersen; Tel.:02162/9193426; E-Mail: info@arnocancian.de